Medienzentrum

Südliche-Weinstraße - Landau

24.11.2022

Ipads am Max-Slevogt-Gymnasium in Landau

Jede Schülerin und jeder Schüler ab Klasse 9 muss am Max-Slevogt-Gymnasium in Landau ein ipad kaufen; in Klasse 5,6,7 und 8 sind private Tablets aber noch nicht gestattet. Das Medienkonzeot der Schule umfasst natürlich noch viel mehr und wurde über mehrere Jahre im Austausch mit Eltern, Schülerinnen und Schülern und Kollegium eingeführt. Der stellvertretende Schulleiter der südpfälzischen Schule Daniel Klein und die Digitalkoordinatorin Anna Seiter erläutern ihr Konzept im Gespräch mit Ulf Weber von der Stadt- und Kreisbildstelle Speyer und Markus Vollstedt vom Medienzentrum Südliche Weinstraße/Landau. Nähere Infos auf der Homepage der Schule:

https://www.msg-landau.de/informationen/chancen-digitaler-bildung/

Shownotes

  • 02:28 Warum keine eigenen Geräte in Klasse 5-8?
  • 05:25 Beschaffung der ipads und Einbindung ins Mobile Device Management / Jamf
  • 6:55 Wie steht das Kollegium dazu?
  • 09:08: Konkret im Unterricht: iPads an die digitale Tafel spiegeln / bessere räumliche Vorstellung
  • 11:40 Kein Schwarz-Weiß-Denken: Kreide vs ipad
  • 14:00 Messreihen mit dem ipad aufnehmen
  • 14:30 Kosten für Apps
  • 15:30 "Netflix geht um 8 Uhr aus und erst um 13 Uhr wieder an" - Gründe, warum Privatgeräte bei der Schule ins Mobile Device Management eingebunden werden
  • 17:30 Kosten der ipads / Leihgeräte
  • 19:20 Warum Apple? "Keine Werbung, aber in der Schule muss es funktionieren"
  • 21:15 Digitales Klassenbuch
  • 22:35 Wie führt man so etwas ein? "Es muss ein Prozess sein"
  • 23:40 Evaluation
  • 25:30 Fortbildungskonzept
  • 30:00 iPad in der Dikdaktik: Erleichtert, den Unterrichtsstoff zu strukturieren
  • 30:00 iPad in der Didaktik: Heftführung erleichtert
  • 32:50 Hausaufgaben airdroppen? - was ist verboten, was ist erlaubt?
  • 36:50 Die gute Fee - Wünsche zum Lernen mit Strom
  • 40:20 Microsoft Teams, Nextcloud - Datenschutz in der Schule
  • 45:00 Hotseat-Runde
  • 47:00 Nächstes Mal: Digitale Schulbücher

06.10.2022

Linux und freie Software - Gymnasium Edenkoben

Kein Freibier in Edenkoben: Linux und freie Software am Gymnasium Seit gut 15 Jahren nutzt das Gymnasium Edenkoben im Unterricht ausschließlich freie Software. LibreOffice statt Microsoft Office, Firefox statt Google Chrome, Linux statt Windows. Dass diese Programme kostenlos sind, ist nicht der Hauptgrund. Die Software am Gymnasium Edenkoben ist “frei wie in Freiheit, nicht wie in Freibier”, sagt der stellvertretende Schulleiter Michael Schacht. Linux, LibreOffice kann man verändern, den eigenen Bedürfnissen anpassen, die SchülerInnen können sie kostenlos mit nach Hause nehmen, so Michael Schacht. Geld muss trotzdem in die Hand genommen werden - genau wie an Schulen mit Microsoft Windows und Office muss nämlich auch in Edenkoben Support bezahlt werden. Der sitzt bei unserem Treffen Anfang Juni in Edenkoben mit am Tisch - es ist Jochen Wambsganß von der Firma Createc in Landau.

Außerdem ist Michael Schacht dabei, ebenso der Leiter der Netzwerk-AG, Dr. Thomas Bittig und der ehemalige Schüler Markus Eichmann. Wir diskutieren die Vorteile freier Software, wie der Support funktioniert, wie die SchülerInnen unter die Haube des Systems schauen, aber auch, an welchen Stellen man noch Microsoft braucht. Es geht darum, dass die SchülerInnen trotzdem ihre eigenen Geräte einsetzen dürfen, egal ob Windows, Apple, Google oder Linux. Wir besprechen, ob es einen “Industriestandard” bei Software geben kann und warum der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit in Rheinland-Pfalz, Prof. Dr. Dieter Kugelmann, Edenkoben besucht und als Vorbild herausgestellt hat.

08.09.2022

Lernen mit Strom - Karl-Hufnagel-Grundschule Harthausen

An der Karl-Hufnagel-Grundschule in Harthausen werden iPads niedrigschwellig in den Unterricht integriert. Wie dies geschieht und welche Voraussetungen dafür nötig sind erfahrt Ihr in der ersten Folge unseres Podcasts "Lernen mit Strom" von Luca Zandegiacomo und Nicole Bousonville, Lehrer an der Schule. Unser neuer Podcast wird von Ulf Weber (Stadt- und Kreisbildstelle Speyer) und Markus Vollsted (Medienzentrum Südliche-Weinstraße - Landau). 

Der Podcast wird in regelmäßigen Abständen erscheinen. Die beiden kommenden Folgen zum Thema "freie Software" am Gymnasium Edenkoben und "das Mediator Speyer" sind bereits im Kasten. Wir wünschen viel Vergnügen.